DEEN

  << Zurück
Keine berauschenden Auktionsergebnisse bei der BBAG

aber gute Stimmung im internationalen Team

Erwartungsgemäss verlief die Auktion in Baden-Baden bedingt durch die schwierige Finanzmarktlage, aber auch die Qualität der Pferde schwierig. Erfreulich ist sicherlich, dass 7 der 10 über Stauffenberg Bloodstock angebotenen Pferde verkauft wurden, wobei die erzielten Preise nicht unbedingt allen Anbietern gefallen konnten. Den höchsten Preis erzielte Lot 336, eine Stute von Whipper aus der Sierva, die über Werner Baltromei an den Rennstall Gestüt Hachtsee ging. Diese Kombination hatte mit LADY MARIAN bereits einen Volltreffer aus dem Angebot des Jahres 2006 landen können. Die weiteren Zuschläage gingen an den Französischen Spitzentrainer Jean Claude Rouget, den erfolgreichen Italienischen Besitzer und Trainer Pierluigi Gianotti, den Deutschen Championtrainer Christian Freiher von der Recke, den Bayrischen Spitzentrainer Werner Glanz, sowie nochmals an Werner Baltromei und die beste Deutsche Trainerin Erika Mäder. Auch wenn die Auktion nicht spitzenmäßig lief, so legte doch das Internationale Team von Stauffenberg Bloodstock eine tolle Performance hin. Eingerahmt von Philipp und Marion Stauffenberg waren dies von links Lisa Cavendish (Australien), David Ryan (Irland), Heike Senftleben (Deutschland), Olivier Cochini (Frankreich), Carolin Krasovec (Deutschland) und Zoe Thomas (Schottland)