DEEN

  << Zurück
19/11 Fly me to the Moon wieder daheim in Itlingen

in 2004 bei Tattersalls verkauft, in 2010 bei Goffs zurückgekauft

Einen emotionalen Moment bescherte der Kauf der Mutterstute FLY ME TO THE MOON bei den Goffs Breeding Stock Sales. Die kleine Geschichte hierzu:

Das erste Fohlen der FOUR ROSES (v. Darshaan) aus der Fraulein Tobin, der Gründerstute von Graf und Gräfin Stauffenberg, sollte einen exzellenten Vater haben - der beste Hengst der in diesem Jahr ins Gestüt ging, war der Englische Derbysieger GALILEO vom Championdeckhengst Sadler´s Wells aus der Prix de l´Arc de Triomphe Siegerin Urban Sea. Zu diesem wurde die nicht gelaufene aber bildschöne Darshaan-Tochter gebucht. Die aus dieser Verbindung geborene Stute wurde erwartungsvoll FLY ME TO THE MOON genannt. Ein Chip verhinderte einen besseren Preis bei den Tattersalls October Sales Part I und so ging der Erstling der FOUR ROSES für nur GNS50.000 an Darley, das zu diesem Zeitpunkt die Hengste von Coolmore nocht nicht boykottierte. In Training bei Clive Brittain, kam sie 2j.  in den Farben von Saif Ali bereits am 30. Juni in Yarmouth bei betonhartem Boden an den Start. Nachdem sie als 4. endete, kommentierte die Racing Post "... and there was a lot to like about the effort of FLY ME TO THE MOON ... and looked unsuited by the ground..". Leider war die Rennlaufbahn nach diesem Start beendet. So wurde die Stute von Rabbah Bloodstock in die Zucht genommen und nach 2 Fohlen von Dubai Destination - der jetzt 2j. Hengst starb - und einem Hengstfohlen von Tiger Hill, konnte sie jetzt tragend von SHIROCCO von STAUFFENBERG BLOODSTOCK für €38.000 für ihre Züchter zurückgekauft werden. Das zu erwartende Fohlen wird eines der ersten aus der 3. Generation der seit 1996 bestehenden Stauffenberg´schen Zucht sein. Zumindest ein weiteres wird vorher bereits im Schlossgut Itlingen geboren sein. LA MARTINA (v. Seattle Dancer) ist tragend von ZAMINDAR und stammt über ihre Mutter Luna de Miel (v. Shareef Dancer) von der zweiten Stammstute ab, die in 1996 erworben wurde - La Concordia (v. Surumu). Ein weiteres Fohlen dieses für seine Züchter so besonderen Jahrgangs wird aus der LA REINE NOIR (v. Rainbow Quest) erwartet. Diese ist tragend von NAYEF und stammt aus der La Felicita (v. Shareef Dancer) der zweiten Tochter, die Graf und Gräfin Stauffenberg aus der La Concordia gezüchtet haben.